Wayanad Roter Pfeffer 70 gr. – Rarität, Bioqualität

 9,90

Inkl. MwSt.
( 141,43 / kg)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Arbeitstage

Vorrätig


Eingebettet in die nebelumhüllten Berge der bis in eine Höhe von 2.100 m reichenden West-Ghats in Kerala, Südindien, liegen Gewürzwälder der Region Wayanad. Sie sind nicht nur die Heimat einiger ursprünglich lebender, indigener Stämme, sondern auch Ursprungsregion des Schwarzen Pfeffers (piper nigrum). Roter Pfeffer ist nicht zu verwechseln mit Rotem Kampot Pfeffer, der in Salzlake konserviert wird oder Rosa Pfeffer, der von einem Baum stammt (schinus molle) und nicht zur Gattung piper zählt.

Roter Pfeffer wird (fast) vollreif von der Pfefferranke geernet und muss sehr sorgfältig getrocknet werden. Die getrockneten Körner werden nach der Trocknung mehrfach von Hand vergelesen.

Geschmacklich bietet er eine wahre Aromenexplosion – eine Synthese aus pfeffriger Schärfe des schwarzen Pfeffers, frische des grünen Pfeffers und einer beerig-süßen Note, die aus dem im getrockneten Fruchtfleisch eingelagerten Zucker stammt.

Durch die Trockung verliert das Fruchtfleisch weitgehend seine Farbe. Im Vergleich zu Schwarzem Pfeffer wird aber immer eine rötliche Note wahrzunehmen sein. Auch in gemörsertem Zustand ist ein deutlicher Farbunterschied zu erkennnen.

Verkostungstipp für Pfeffer:

Pfefferbeere im Mund lutschen und dann zerbeißen.

Dann die Pfefferbeeren grob mörsern, Geruchsprobe in kleinem Schälchen nehmen, Verkostung auf frischem Bauernbrot mit etwas Butter (und Salz). Am besten mehrere Pfeffersorten nebeneinander verkosten.

Zutaten: Roter Pfeffer, ganz.
Lagerhinweis: trocken und lichtgeschützt lagern
Herkunft: Indien
Hersteller: www.vanamoolika.org
Abfüller: www.elephantbeans.de
Lebensm. Verkehrsbezeichnung: Roter Pfeffer ganz, 70 Gramm

Kann Spuren von Sellerie und Senf enthalten!



Menu Title